Mal angenommen, ihr seit mit eurem süssen kleinen Nachwuchs in Salzburg zu Besuch, habt in den letzten Tagen schon alle Spielplätze abgeklappert und jetzt gehen euch die Ideen aus, was ihr mit den Kleinen unternehmen könnt? Kennt ihr das?

Hallo und einen wundervollen sonnigen Morgen aus Salzburg. Es ist Samstag, der Himmel ist blau und die Sonne lacht!! Herz was willst du mehr 😉

Gestern bin ich wieder einmal durch die Stadt spaziert und wollte mir eigentlich nur neue Inspirationen holen. Wie ich so vom Universitätsplatz in Richtung Pferdeschwemme (Herbert von Karajaplatz) schlendere, musste ich – keine Ahnung warum – an das Spielzeug Museum denken. Einst hatte ich es als total verstaubtes, überladenes Pupenhaus in der Erinnerung – das war noch zu meiner Zeit und das ist sehr sehr lange her.

Vor kurzem drehten wir dort ein Interview im Rahmen meiner Salzburger Helden und ich war begeistert. Ich wollte noch einmal Kind sein und mich all diesen Spielewelten hingeben. Der Name Museum ist für dieses Haus eigentlich nicht mehr Zeitgemäß. Eigentlich müsste es „FUNWORLD“ heissen. Dort entdecken Kinder spielerisch die Welt. Dort können Kinder noch Kinder sein.

So einen Platz hätte ich mir als Kind auch gewünscht.

Wie ihr vielleicht schon erahnen könnt, ist mein heutiger Tipp des Tages das Salzburger Spielzeug Museum. Wenn ihr in Salzburg auf Urlaub oder auch Einheimische seit, ein Besuch im Spielzeug Museum lohnt sich, das garantiere ich euch.

 
Ich wünsch euch einen tollen Tag und loving Salzburg

 
Signatur Reinhold Grasegger

 

LINKS

Spielzeug Museum
Pferdeschwemme
Universitätsplatz

Leave a Reply

*

1 comment

  1. Pingback: UP 2 DATE 11 - das Spielzeugmuseum