Auweh schon wieder so viele Kilometer in der Stadt zurückgelegt. Die Füße schmerzen, der Rücken tut weh vom Rucksack tragen und man hat so gar keine Lust mehr … Kennt ihr das auch?

Hallo und schönen guten Morgen aus dem etwas kühleren Salzburg. Heute schlägt der April mal wieder so richtig zu. Die sonnigen Tage der letzten Woche sind vorbei und der Regengott beherrscht das Salzburger Wetter. Aber was soll´s, ist halt so 😉

Weiter zum heutigen Thema. Wenn ihr Angst vor Pferden habt, also keine Pferdekutschen Fahrt machen möchtet, aber trotzdem nicht zu Fuss die Stadt erobern wollt, dann hätte ich da eine geniale Alternative für euch.

Wie wäre es denn, sich mal mit einem Gefährt durch die engen Gassen kutschieren zu lassen und dabei wirklich in der ersten Reihe zu sitzen? Ihr glaubt, das gibt es nicht? Doch meine Lieben, auch wir in Salzburg haben Rikschas 😉

Jonas Adelfinger und sein Team von Rikscha Tours Salzburg sind schon ganz heiss darauf, euch durch Salzburg zu fahren und euch dabei auf witzige und informative Art Salzburg zu zeigen.

Egal ob eine klassische Stadtrundfahrt, die Sound of Music Tour oder einfach nur der Transport von A nach B, in den Rikschas macht es einfach immer Spaß.

Also, mein heutiger Tipp des Tages: Eine Fahrt mit der Rikscha, sollte sich ein Salzburg Besucher nicht entgehen lassen. Denn was die großen Metropolen der Welt können, das können wir hier in Salzburg schon lange 😉

 
Ich wünsch euch einen tollen Tag und loving Salzburg

 
Signatur Reinhold Grasegger

 

LINKS

Rikscha Tours Salzburg
Interview mit Caroline und Michaela von Rikscha Tours Salzburg

 

WO

am Residenzplatz gleich neben den Pferdekutschen und
am Makartplatz beim Eingang zum Mirabellgarten hinter dem Landestheater.

Leave a Reply

*