Die Hochkultur hat die Stadt verlassen

 

Nach einem Sommer der Hochkultur halten im Herbst Tradition und Brauchtum Einzug in der  Altstadt. Das beliebteste Fest der Salzburger, der Rupertikirtag, feiert heuer sein 40-jähriges  Jubiläum.

Der Salzburger Rupertikirtag ist nicht nur ein wesentlicher Termin im Veranstaltungskalender der Einheimischen, sondern auch ein wichtiger Impulsgeber für die heimische Wirtschaft, insbesondere in der Altstadt geworden.

Seit 1977 tummeln sich alljährlich 150.000 Besucher im Herzen Salzburgs um das Domkirchweihfest zu Ruperti mitzuerleben. Damit verbunden stehen die Tage rund um den 24. September im Zeichen des Salzburger Landespatrons sowie des Marktes, der Handwerkskunst, der Tracht, des Handels, der Schaustellerei und natürlich des Genusses.

Zum 40. Geburtstag des Altstadt-Events haben sich die Menschen „hinter den Kulissen“ ein abwechslungsreiches Programm und das ein oder andere neue Format überlegt.

Hier kannst du dir das Video ansehen

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann empfiehl ihn doch einfach weiter, like meine Seite auf Facebook oder schreib mir einfach deine Meinung in den Kommentaren. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit. Danke dir schon im Voraus.

Signatur Reinhold Grasegger

 

PS: Im übrigen bin ich der Meinung, dass es sich immer loht Salzburg zu besuchen.

Leave a Reply

*