Katrin Eckerstorfer // Foto gowiththeflo.at

Ein Gastbeitrag von Katrin Eckerstorfer von gowiththeflo.at

Salzburg ist eine wunderbare Stadt um sie gemeinsam mit Kinder zu entdecken. Es gibt ein tolles Angebot an Museen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten, von denen sehr viele ein spezielles Programm für Kinder anbieten.

Ein Muss in Salzburg

Auf gar keinen Fall dürft Ihr das „Spielzeugmuseum“ oder das „Haus der Natur“ versäumen. Wenn das Termomether in höhere Regionen klettert zahlt sich ein Ausflug zu den Wasserspielen in Hellbrunn wirklich aus. Dieses einmalige Erlebnis werden die Kinder und auch die Eltern sicher nicht so schnell vergessen.

Die Stadt ist Kinder freundlich

Aber das wirklich tolle an dieser Stadt ist, dass viele der Sehenswürdigkeiten sehr nahe zueinander liegen und so gut wie alle Wege auch für Kinder leicht zu Fuß zu bewältigen sind.

Die Stadt bietet immer wieder Plätze und Grünflächen wie z.B den „Volksgarten“ in dem sich die Kinder austoben können. Entlang der Salzach können sich die Kleinen auf den Spielplätzen austoben und für kleine Ausflüge oder Stadtwanderungen bieten sich der Mönchs- bzw. der Kapuzinerberg an. Den herrlichen Panoramaausblick auf die gesamte Altstadt gibts gratis dazu.

Solltet Ihr eine Stärkung benötigen, so ist das „Stadtcafe“ beim Haus der Natur eine sehr kinderfreundliche Option. Hier ist man auf kleine Gäste eingerichtet und es gibt täglich ein Mittagsmenü zu familienfreundlichen Preisen. Aber auch sonst werden Familien in vielen Gasthäusern herzlich willkommen geheißen. Im Sommer sollte sich die ganze Familie auf jedenfall eine Kugel Eis bei der „Eiszeit“ gönnen.

Raus aus der Stadt

Wenn Ihr die Möglichkeit habt, die Stadt zu verlassen dann solltet Ihr unbedingt auf den Gaisberg zur Zistelalm. Dort gibt es einen tollen Spielplatz, einen herrlichen  Rundwanderweg und im Winter kann gerodelt werden. Der Panoramablick in die Stadt, die Alpen, das Alpenvorland, den Flachgau und Bayern gibt es zu jeder Jahreszeit.

Danach könnt Ihr gemütlich einkehren und Euch zünftig mit „Kasnockn“ oder einem Wiener- Schnitzel stärken.

Wir wünschen Euch und euerem Nachwuchs viel Spaß in Salzburg und hoffen, dass Ihr Euch in Salzburg so wohl fühlt wie wir!

Über die Authorin

Katrin Eckerstorfer ist 1981 in der Stahlstadt Linz geboren und lebt seit 2000 in Salzburg, wo Sie auch Ihr Studium absolviert hat. Darüber hinaus hat Sie kurz in Wien studiert, ein Erasmus-Jahr in Leicester verbracht und von 2006-2008 in NYC gelebt. Von 2010 bis 2014 war Sie selbstständig und hat ihr Label Häkelstorfer vorangetrieben. Hauptberuflich ist sie seit 2005 Lehrerin in Salzburg. Im Moment ist sie in Karenz und liebt es Mama zu sein. Zu ihren Hobbies gehören Sport, Reisen und amerikanische Serien. Sie kann es kaum erwarten, gemeinsam mit ihrem Flo ihren Hobbies nachzugehen und die Welt zu entdecken. Auf ihrem Blog gowththeflo.at schreibt sie über ihre Unternehmungen mit Sohnemann Flo in Salzburg und Umgebung.

Das war ein Gastbeitrag von Katrin über Salzburg mit Kindern. Wenn du mit Kind und Kegel nach Salzburg kommst, dann solltest du unbedingt auf Katrins Blog gowiththeflo vorbei schauen, da gibt es sehr  viele wertvolle Tipps für deinen Salzburg Besuch mit Kiddies.

 

Ich wünsche euch viel Spaß, lasst es euch gut gehen und loving Salzburg

PS: Im übrigen bin ich der Meinung, dass es sich immer loht Salzburg zu besuchen.

LINKS ZUM BEITRAG

Alle Links zum heutigen Beitrag findest du auch hier in der Karte.

LINKS

Das könnte dich auch interessieren. Katrin´s perfekter Tag in Salzburg
Das könnte dich auch Interessieren: Das Spielzeugumseum Salzburg
Spass für die ganze Familie bei den Wasserspielen in Hellbrunn
Hier geht es zum Haus der Natur
Chillen im Volksgarten in Salzburg

WEITEREMPFEHLEN

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann empfiehl ihn doch weiter, like meine Seite auf Facebook oder schreib mir einen Kommentar. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit.

HAST DU INTERESSANTE INFO´S FÜR MICH?

Dann schreib mir doch eine Email oder eine Nachricht. Ich freu mich auf deine Anregung.

Leave a Reply

*